Pfarre Strögen-Frauenhofen

Pfarrkirche Strögen
Pfarre Strögen

Die Kirche von Strögen wird urkundlich bereits in der 2. Hälfte des 11. Jahrhunderts zum ersten Mal genannt. Gesichert nachweisbar ist eine Übergabe der Pfarre an das Stift Altenburg im Jahre 1350. Die Pfarrkirche zu den Apostelfürsten Petrus und Paulus ist ein im Kern romanischer Bau mit einem gotischen Chor und einer bis heute erhaltenen gotischen Sakramentsnische. Das Gotteshaus bildet mit dem Friedhof, dem Pfarrhof und den ehemaligen Wirtschaftsgebäuden einen malerischen Komplex außerhalb der Ortschaft. Die Filialkirche in Frauenhofen ist dem Hl. Wolfgang geweiht und liegt gut sichtbar erhöht auf einem Felsen mitten im Ort. Im Inneren birgt sie den barocken Hochaltar aus der Altöttinger Kapelle In Horn.

Zur Pfarrgemeinde gehören derzeit die beiden Ortschaften Strögen und Frauenhofen.
Mit Ende des Jahres 2018 umfasst die Pfarre 490 Katholiken.

Hier geht's zu den Pfarrbriefen der Pfarre Strögen-Frauenhofen

Patrozinium:

Hl. Petrus und Paulus

Pfarrer:

P. Clemens Hainzl OSB
T + 43 (0)2982-3451-68
p.clemens@stift-altenburg.at

 

Pfarrsekretärin:

Petra Hackl
T +43 (0)2982-3451-67
pfarramt@stift-altenburg.at

Öffnungszeiten Pfarramt
im Stift Altenburg:

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
8:00 bis 11:30 Uhr

Urlaub der Pfarrsekretärin:
Die Pfarrsekretärin ist vom 08. bis 19. Juli und vom 12. bis 23. August auf Urlaub.
Während dieser Zeit bleibt die Pfarrkanzlei geschlossen.
In dringenden Fällen (nur im Juli) wenden Sie sich bitte an Frau Roswitha Helwig (Abtsekretariat) unter der
Telefonnummer: 02982/3451-23 (Montag bis Freitag vormittags).
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Abwesenheit des Pfarrmoderators
P. Clemens ist in den Sommermonaten Juli und August nicht in der Pfarre. Als Substitut für seine Zeit der
Abwesenheit ist Dechant P.Michael Hüttl OSB bestellt.
In dringenden pastoralen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an ihn (erreichbar unter der Telefonnummer 0664/801144-42) oder an Mesner Hr. Josef Toifl. Wir bitten um Verständnis, dass es aufgrund der Urlaubszeit zu Änderungen in der Gottesdienstordnung kommen kann!